Programmhighlights im November

hol-cast301ri
  • Deutsche TV-Premiere: House of Lies, 3. Staffel
  • Deutsche TV-Premiere: Justified, 5. Staffel
  • AXN Star Night: Johnny Depp

 

10 Jahre AXN

Bei AXN wird bekanntlich rund um die Uhr geknallt und im November knallt es besonders laut. AXN wird zehn Jahre alt und feiert seine Geburtstagssause ganz stilecht mit actiongeladenen TV-Premieren. Im Fokus stehen faszinierende, gefährliche Charaktere mit Ecken und Kanten: die Bad Boys. Provokante und fesselnde Serien- und Filmhighlights mit einer geballten Ladung Action und Spannung bleiben die Markenzeichen des Action & Entertainment Senders aus dem Hause Sony. Breaking Bad, Californication oder House of Lies – sie alle zählen zu den Erfolgs-Serien des Senders. Doch damit nicht genug: Zum Jubiläum gibt es diesen Monat für alle Bad Boys da draußen zwei durchschlagende Serien als deutsche TV-Premieren!

 

Deutsche TV-Premiere

Ab dem 11. November immer dienstags um 21:50 Uhr in einer Doppelfolge

House of Lies, 3. Staffel in HD

Comedy/Drama, USA 2014, D: Don Cheadle, Kristen Bell, Dawn Olivieri, Ben Schwartz, Josh Lawson, Donis Leonard Jr., Glynn Turman

Schwarzer Humor, schnelle Dialoge, heiße Sexszenen und böser denn je: Die erfolgreiche Comedy-Serie House of Lies rund um ein Team provokanter und skrupelloser Unternehmensberater geht in die dritte Runde. AXN, der Action & Entertainment Sender von Sony Pictures Television Networks, zeigt ab dem 11. November immer dienstags um 21:50 Uhr zwölf neue Folgen der bissigen Persiflage auf Amerikas Big Business. Hauptdarsteller Don Cheadle, der für die Serie auch als Executive Producer arbeitet, gewann für seine Rolle als Bad Boy Marty Kaan 2012 den Golden Globe® als bester Hauptdarsteller. Als ebenso smarter wie skrupelloser Consultant wickelt er die Unternehmensbosse mit Leichtigkeit um den Finger. Charmant, lässig und eloquent erkämpft er sich mit allen Mitteln Millionenaufträge, die ihm und seinen Kollegen vor allem eins bringen: Spaß. Neben Marty gehören die ehrgeizige und attraktive Jeannie (Kristen Bell), der Womanizer Clyde (Ben Schwartz) und das Mathegenie Doug (Josh Lawson) zum Hauptcast der Serie, die auf dem Bestseller „House of Lies: How Management Consultants Steal Your Watch and Then Tell You the Time“ von Martin Kihn basiert.

Zu Beginn der 3. Staffel ist das alte Team auseinander gebrochen. Marty führt seine eigene Firma mit einer neuen Mannschaft. Jeannie und Doug sind bei Galweather & Stearn geblieben und Clyde hat bei Martys Ex-Frau Monica (Dawn Olivieri) in einer konkurrierenden Unternehmensberatung angeheuert – eine Fehlentscheidung, wie sich herausstellt. Auch die Übrigen sind mit ihrer Situation nicht zufrieden. Marty vermisst Jeannie und wird von Albträumen geplagt, in denen sie eine wichtige Rolle spielt. Er will sie wieder in seine Welt hineinziehen. Beide arbeiten tatsächlich zusammen, als sie den perfiden Plan schmieden, zwei rivalisierende Lebensmittelhändler gegeneinander auszuspielen. Unterdessen beginnt Jeannies Glücksstern bei Galweather & Stearn nach der Rückkehr eines früheren Kollegen zu sinken. Und der frisch verheiratete Doug wird von seiner Frau Sarah (Jenny Slate) mit dem Wunsch nach einem Baby konfrontiert. Es stellt sich die Frage: Wird das alte Team wieder zueinander finden?


Deutsche TV-Premiere

Ab dem 6. November immer donnerstags um 21:50 Uhr in einer Doppelfolge

Justified, 5. Staffel in HD

Action/Crime/Drama, USA 2014, D: Timothy Olyphant, Nick Searcy, Joelle Carte

Ab dem 6. November ermittelt Timothy Olyphant alias Deputy U.S. Marshal Raylan Givens auf AXN. Der Action & Entertainment Sender von Sony Pictures Television Networks präsentiert die 5. Staffel der erfolgreichen US-Serie Justified als deutsche TV-Premiere. Zur Einstimmung auf das Serienhighlight geht AXN neue Wege und stellt alle Episoden der 1. bis 4. Staffel ab dem 1. Oktober ausgewählten Plattformen ausschließlich für die non-lineare Nutzung zur Verfügung. Die Vorlage zu Justified lieferten die Romane des erfolgreichen Krimi-Autors Elmore Leonard. Emmy®-Gewinner Graham Yost (Speed) kreierte daraus eine fesselnde und von Kritikern hochgelobte Serie. Trockener Humor und brillante Dialoge, ganz in Stil von Elmore Leonard, zählen „zum Besten, was es seit langem im Fernsehen zu erleben gab“ (Sven Sakovitz, taz-online, 09.03.2012). Den Finger stets am Abzug, handelt Givens eiskalt und ohne Wenn und Aber. Sein Revier markiert er schnell und weist den Gesetzlosen die Grenzen auf.

Gleich zu Beginn der 5. Staffel gerät die sowieso schon angespannte Situation mit Raylan Givens Erzrivalen Boyd Crowder (Walton Goggins) völlig außer Kontrolle. Boyd ist jedes Mittel recht, den Heroinmarkt wieder an sich zu reißen und begibt sich dafür nach Detroit. Gleichgültig, unvorhersehbar und ohne jegliche Emotion beseitigt der Erbe der Crowder-Familie kaltblütig jeden, der sich ihm in den Weg stellt. Der Deputy U.S. Marshal hingegen versucht, ins Tagesgeschäft zurückzukehren und geht seinen Alltagspflichten in Harlan, Kentucky nach. Doch nach und nach kehren alte Feinde aus Raylans Vergangenheit zurück, die ihn immer wieder vor ungelöste Rätsel stellen. Welche Drogengeschäfte hat die junge Loretta McCready (Kaitlyn Dever) zu verbergen und was verbindet sie mit Givens? Zu allem Überfluss versucht Darryl Crowe Jr. (Michael Rapaport) die Gunst der Stunde für sich und seine kriminelle Familie zu nutzen. Doch die Frage aller Fragen ist, wann sich die Wege von Boyd Crowder und dem U.S. Marshal wieder kreuzen und wie dieses Duell ausgeht?

 

 AXN Star Night: Johnny Depp

Ob als aufgedrehter Captain Jack Sparrow in Fluch der Karibik, als introvertierter Sonderling in Edward mit den Scherenhänden oder als unberechenbarer Gangster in Blow: Johnny Depp gehört zu den erfolgreichsten Schauspielern seiner Generation. Doch ohne Glück hätte der Amerikaner mit irischen, deutschen und indianischen Wurzeln genauso gut erfolglos im Drogensumpf enden können. Mit 15 Jahren brach der Rebell, der zu diesem Zeitpunkt bereits jede erhältliche Droge ausprobiert hatte, die Schule ab, um Rockmusiker zu werden. Doch der Erfolg wollte sich nicht so recht einstellen und mit Anfang 20 ging der mittlerweile vollkommen desillusionierte und abgebrannte Johnny Depp auf Anraten seines Freundes Nicolas Cage zum Casting des Horrorfilms Nightmare – Mörderische Träume. Für die kleine Nebenrolle wurde zwar ein blonder Schönling gesucht, doch die jugendliche Tochter von Regisseur Wes Craven war von der mysteriösen Ausstrahlung des gescheiterten Musikers derart begeistert, dass Depp die Rolle trotzdem erhielt. Nach dem Besuch diverser Schauspielschulen und weiterer kleiner Filmauftritte, kam endlich die Hauptrolle in der Serie 21 Jump Street, die ihm zum Durchbruch verhalf. Doch das Image als Teenie-Schwarm war Depp bald zuwider und er suchte sich Filmrollen abseits des Mainstreams, allen voran in Filmen seines Freundes Tim Burton, mit dem er u.a. Sleepy Hollow drehte. Bis heute gelingt Johnny Depp der Spagat zwischen Mainstream- und anspruchsvollem Independent-Kino, was seiner unglaublichen Wandlungsfähigkeit geschuldet ist. AXN zeigt am 21. November drei Filme aus Johnny Depps Karriere, die unterschiedlicher nicht sein könnten und sein vielseitiges Können widerspiegeln: Das Gruselspektakel Sleepy Hollow (20:15 Uhr), das brutale Westernepos Irgendwann in Mexiko (21:50 Uhr) und das Gangsterdrama Donnie Brasco (23:25 Uhr).

 

 Am Freitag, den 21. November um 20:15 Uhr

Sleepy Hollow in HD (FSK 16)

Action/Crime/Drama, USA 1999, R: Tim Burton, D: Johnny Depp, Christina Ricci, Miranda Richardson

Tim Burton und Johnny Depp verband 1999 schon eine langjährige Freundschaft und Partnerschaft (Ed Wood, Edward mit den Scherenhänden), als der Erfolgsregisseur den unangepassten Schauspieler darum bat, ihn bei der Verfilmung der klassischen Horrorgeschichte „Die Sage von der schläfrigen Schlucht“ von Washington Irving zu unterstützen. Zusammen schufen sie ein kleines Grusel-Meisterwerk, dass mit seinem verspielten, aber düsteren Setting sowie einer Top-Besetzung mit u.a. Christopher Lee (Der Herr der Ringe) und Christopher Walken (Durch die Hölle gehen) begeistert. Die mehr als gelungene Mischung aus Märchen und Horrorfilm erhielt 2000 einen Oscar in der Kategorie „Bestes Szenenbild“.

Der Londoner Polizist Ichabod Crane (Johnny Depp) ist ein Mann der Wissenschaft und hält nichts vom Glauben ans Übernatürliche, der 1799 vor allem bei der Landbevölkerung Englands noch stark verbreitet ist. Doch seine in Stein gemeißelten Überzeugungen kommen ins Wanken, als er nach einer Strafversetzung mysteriöse Morde in einem kleinen Ort namens Sleepy Hollow lösen soll. Dort geht angeblich ein kopfloser Reiter umher, der für die Enthauptung des reichen Gutsbesitzers Peter Van Garrett (Martin Lindau) verantwortlich ist. Die Dorfbewohner stehen dem Ermittler aus der großen Stadt mit seinen wissenschaftlichen Methoden mehr als skeptisch gegenüber, nur die Tochter seiner Gastgeber, Katrina Van Tassel (Christina Ricci), glaubt an den jungen Polizisten. Crane muss sich kurz darauf tatsächlich von seinen Überzeugungen verabschieden, als der kopflose Reiter vor seinen Augen den Bürgermeister des Dorfes (Richard Griffiths) enthauptet.

Nach anfänglicher Panik ermittelt Crane zusammen mit Katrina Van Tassel weiter und kommt so einerVerschwörung auf die Spur, in der alle bisher scheinbar wahllosen Opfer des Geisterwesens involviert waren. Wer lenkt die Geschicke des kopflosen Reiters?

 

Am Freitag, den 21. November um 21:50 Uhr

Irgendwann in Mexiko in HD (FSK 18)

Action/Adventure, USA 2003, R: Robert Rodriguez, D: Johnny Depp, Antonio Banderas, Salma Hayek

Mit der Low-Budget-Produktion ElMariachi gelang Robert Rodriguez der Durchbruch und mit der noch actionreicheren Fortsetzung Desperado verhalf er den Hauptdarstellern Antonio Banderas und Salma Hayek zu Weltruhm. Der Abschluss der ElMariachi Trilogie, Irgendwann in Mexiko, setzt die Geschichte um den namenlosen Gitarristen fort und liefert noch mehr feurige Rhythmen und Schießereien der Extraklasse. Neben den beiden Hauptdarstellern aus Desperado, liefert Johnny Depp als unberechenbarer CIA-Agent Sands, der auch mal einen Koch erschießt, weil dieser zu gut kocht, eine absolute Meisterleistung ab.

In einer mexikanischen Kleinstadt trifft El Mariachi (Antonio Banderas) auf den undurchschaubaren Sands (Johnny Depp), der ihm ein unwiderstehliches Angebot unterbreitet. Durch die Mithilfe des CIA-Agenten, der sein ganz eigenes Spiel spielt, soll er den namenlosen Gitarristen General Marquez (Gerardo Vigil) töten. Der General ist Anführer einer Guerilla-Truppe, die im Auftrag des Drogenbarons Barillo (Willem Defoe) den mexikanischen Präsidenten ermorden und einen Staatsputsch verursachen soll. El Mariachi zögert nicht eine Sekunde, da er seine Chance auf Rache wittert. Vor vielen Jahren war Marquez für den Tod seiner Frau Carolina (Salma Hayek) und deren gemeinsamen Tochter verantwortlich. Doch der Rachefeldzug des brillanten Gitarristen und Schützen stellt sich als deutlich gefährlicher heraus als erwartet, denn in Sands Netzwerk versteckt sich ein Maulwurf von Barillo, der sowohl Sands, als auch El Mariachi in Lebensgefahr bringt.

  

Am Freitag, den 21. November um 23:25 Uhr

Donnie Brasco in HD (FSK 18)

Crime/Drama, USA 1996, R: Mike Newell, D: Al Pacino, Johnny Depp, Michael Madsen

Donnie Brasco beruht auf den wahren Erlebnissen des FBI-Agenten Joseph D. Pistone aka Donnie Brasco, der sich als verdeckter Ermittler in einer der fünf größten New Yorker Mafia-Familien einschlich. Die Kritiker lobten neben der intensiven Erzählweise die Leistung der Schauspieler und bezeichneten die Zusammenarbeit von Al Pacino (Scarface) und Johnny Depp als eine der besten ihrer Schauspielkarrieren.  New York in den späten 70ern. FBI-Agent Joseph D. Pistone erhält die Identität des Diamantenhändlers Donnie Brasco. Als verdeckter Ermittler soll er Einblicke in die Machenschaften der berüchtigten Bonanno-Familie erhalten. Schließlich freundet er sich mit den Mafia-Mitgliedern Lefty Ruggiero (Al Pacino) und Dominic Napolitano (Michael Madsen) an. Lefty fühlt sich in der Hierarchie übergangen und findet in Brasco einen Zuhörer und Freund, für den er schließlich vor der Familie bürgt. So wird Donnie Brasco ein Freund der Mafia. Doch die Tatsache, dass der kleinste Fehler zu seiner Entdeckung führen kann, zerrt an den Nerven des FBI-Agenten. Schließlich beginnt er auch zu Hause bei seiner Familie die Rolle des Donnie Brasco weiterzuspielen und belastet damit die Beziehung zu seiner Frau. Wie lange kann der verdeckte Ermittler durchhalten ohne aufzufliegen?

Werde jetzt Fan!