Programmhighlights im Dezember

dexter_1
  • Special: Silvester-Marathon der 3. Staffel House of Lies
  • AXN-Premiere: Dexter, 7. Staffel
  • AXN-Premiere: Knight Rider
  • AXN Star Night: Denzel Washington feiert 60. Geburtstag
  • Special: AXN-Advent-Action im Doppelpack

 

Special: Silvester-Marathon der 3. Staffel House of Lies

AXN, der Action & Entertainment Sender aus dem Hause Sony, wünscht allen Bad Boys einen guten Rutsch ins Jahr 2015! Wenn die Sektkorken knallen, sind die eiskalten Unternehmensberater von House of Lies natürlich nicht weit, denn wie könnte der Start ins neue Jahr besser gelingen als mit schwarzem Humor, schnellen Dialogen und heißen Sexszenen? Die komplette 3. Staffel der bitterbösen Erfolgsserie gibt es am 31. Dezember ab 23:40 Uhr als Marathon zu sehen, denn das Big Business kennt keinen Urlaub!

 

Am 31. Dezember ab 23:40 Uhr
House of Lies, 3. Staffel in HD

Comedy/Drama, USA 2014, D: Don Cheadle, Kristen Bell, Ben Schwartz, Josh Lawson

Böser denn je sind die zwölf neuen Folgen der 3. Staffel von House of Lies, der bissigen Persiflage auf Amerikas Big Business. Die 4. Staffel ist für 2015 bereits angekündigt. Hauptdarsteller Don Cheadle, der für die Serie auch als Executive Producer arbeitet, gewann für seine Rolle als „Bad Boy“ Marty Kaan 2012 den Golden Globe® als bester Hauptdarsteller. Als ebenso smarter wie skrupelloser Consultant wickelt er die Unternehmensbosse mit Leichtigkeit um den Finger. Charmant, lässig und eloquent erkämpft er sich mit allen Mitteln Millionenaufträge, die ihm und seinen Kollegen vor allem eins bringen: Spaß. Neben Marty gehören die ehrgeizige und attraktive Jeannie (Kristen Bell), der Womanizer Clyde (Ben Schwartz) und das Mathegenie Doug (Josh Lawson) zum Hauptcast der Serie, die auf dem Bestseller „House of Lies: How Management Consultants Steal Your Watch and Then Tell You the Time“ von Martin Kihn basiert.

Zu Beginn der 3. Staffel ist das alte Team auseinander gebrochen. Marty führt seine eigene Firma mit einer neuen Mannschaft. Jeannie und Doug sind bei Galweather & Stearn geblieben und Clyde hat bei Martys Ex-Frau Monica (Dawn Olivieri) in einer konkurrierenden Unternehmensberatung angeheuert – eine Fehlentscheidung, wie sich herausstellt. Auch die Übrigen sind mit ihrer Situation nicht zufrieden. Marty vermisst Jeannie und wird von Albträumen geplagt, in denen sie eine wichtige Rolle spielt. Er will sie wieder in seine Welt hineinziehen. Beide arbeiten tatsächlich zusammen, als sie den perfiden Plan schmieden, zwei rivalisierende Lebensmittelhändler gegeneinander auszuspielen. Unterdessen beginnt Jeannies Glücksstern bei Galweather & Stearn nach der Rückkehr eines früheren Kollegen zu sinken. Und der frisch verheiratete Doug wird von seiner Frau Sarah (Jenny Slate) mit dem Wunsch nach einem Baby konfrontiert. Er muss sich endlich über seine Gefühle klar werden. Es stellt sich die Frage: Wird das alte Team wieder zueinander finden?

 

AXN-Premiere

Ab dem 10. Dezember immer mittwochs um 21:50 Uhr
Dexter, 7. Staffel in HD

Crime/Thriller, USA 2012, D : Michael C. Hall, Jennifer Carpenter, David Zayas, James Remar

Dexter kann sein mörderisches Hobby einfach nicht aufgeben. Zum Glück ist dafür bei AXN immer Platz! Der Action & Entertainment Sender zeigt die 7. Staffel der preisgekrönten Serie um den sympathischsten Serienkiller der Welt als Sender-Premiere. Hauptdarsteller Michael C. Hall kann stolz sein: Nach seiner beeindruckenden Darstellung eines homosexuellen Bestatters in der Serie Six Feet Under räumt er mit Dexter sowohl als Schauspieler als auch als Produzent kräftig ab: Allein vier Emmys und zwei Golden Globes hat die Serie gewonnen. Nach insgesamt acht Staffeln hat Dexter am 22. September 2013 sein Messer endgültig niedergelegt.

Dexter (Michael C. Hall) ist ein Forensiker des Metro Police Department in Miami, lebt ein ganz durchschnittliches Leben. Aber der Eindruck täuscht: Dexter wird von kranken Gelüsten getrieben, er muss töten. Sein Pflegevater Harry (James Remar) wusste von dem Trauma, das Dexter in seiner frühesten Kindheit widerfahren ist und lehrte Dexter einen Kodex, mit dem dieser seine Triebe ausleben kann. Dexter darf nur Menschen umbringen, die selbst jemanden umgebracht haben und dafür nicht bestraft wurden. Als Forensiker weiß er auch ganz genau, wie er keine Spuren hinterlässt. So lebt der nach außen hin normale Dexter ein furchtbares Doppelleben, bei dem er ständig auf der Hut sein muss, nicht entdeckt zu werden.

Die 6. Staffel endete mit einem der dramatischsten Ereignisse der gesamten Serie. Stiefschwester Debra (Jennifer Carpenter) wurde Zeuge, wie Dexter einen Mord verübte. Trotz ihrer Verpflichtungen beschließt die Polizistin, Dexter bei der Vertuschung des Mordes zu helfen und brennt mit ihm den Tatort nieder. Der Forensiker gesteht ihr schließlich die ganze grausame Wahrheit über seinen „dunklen Begleiter“, der ihn immer wieder Morde begehen lässt. Debra, die mittlerweile mehr als geschwisterliche Gefühle für Dexter hegt, versucht ihren Stiefbruder davon abzuhalten, weiterhin Morde zu begehen. Doch als Dexter den aufgrund eines Verfahrensfehlers wieder freigekommenen Frauenmörder Ray Speltzer (Matt Gerald) beseitigt, muss sie sich eingestehen, dass Dexters Auslegung von Gerechtigkeit auch seine Vorteile bringt. Sie betrachtet Dexters Taten als ein notwendiges Übel, mit dem sie nur schwer zurechtkommt. Doch alles ändert sich, als Dexter sich in die Serienmörderin Hannah McKay (Yvonne Strahovski) verliebt und Debra diese Beziehung verhindern will. Währenddessen entdeckt Captain LaGuerta (Lauren Vélez) am niedergebrannten Tatort einen Objektträger mit einer Blutprobe. Und es gibt nur einen einzigen Serienmörder, der Objektträger gesammelt hat, was nur einen Schluss zulässt: Der Bay-Harbor Metzger ist nach wie vor auf freiem Fuß und Dexter muss erneut fürchten, dass die Wahrheit doch noch ans Licht kommt.

 

AXN-Premiere

Ab dem 30. Dezember immer dienstags um 20:15 Uhr in Doppelfolge
Knight Rider,
1. Staffel in HD
Action, USA 2008, D: Justin Bruening, Deanna Russo, Sydney Tamiia Poitier

Knight Rider. Ein Auto, ein Computer, ein Mann. In den 80er Jahren kämpfte David Hasselhoff als Michael Knight am Steuer seines sprechenden Autos K.I.T.T. gegen das Verbrechen. Die Krimi-Serie mit futuristischen Elementen erlangte auf der ganzen Welt Kultstatus. Bis heute kennt jeder die Titelmelodie von Knight Rider. In der Neufassung von 2008 setzt Mike Traceur (Justin Bruening) als Michael Knights Sohn dessen Erbe fort und steigt in das neueste Modell von K.I.T.T., dieses Mal ein Ford Shelby Mustang, das wieder jede Menge PS und ironische Sprüche zu bieten hat. Aufwändige Special Effects, rasante Verfolgungsjagden und eine mehr als überzeugende Besetzung bringen den Knight Rider mit Vollgas ins 21. Jahrhundert.

25 Jahre nach Michael Knights Ruhestand übernimmt dessen Sohn Mike Traceur die Rolle als Fahrer von K.I.T.T. Doch Knight Industries Three Thousand war in dieser Zeit nicht untätig. Der neue Ford Shelby Mustang stellt alles bisher Dagewesene in den Schatten und kann sich in einen Ford F-150 FX4 Pickup-Truck verwandeln. Mike nimmt nach der ersten Mission den Decknamen seines Vaters an und arbeitet mit seiner ehemaligen Freundin und Tochter von K.I.T.T.-Erfinder Charles Graiman (Bruce Davison), Sarah (Deanna Russo) eng zusammen, um das Ein-Mann-Projekt zum Schutz von Recht und Verfassung, was mit seinem Vater begann, fortzuführen. Dafür muss Mike es mit Schmugglern, Geheimagenten und Terroristen aufnehmen, aber keiner seiner Widersacher hat mit K.I.T.T. gerechnet.

 

AXN Star Night: Denzel Washington feiert 60. Geburtstag

Am 28. Dezember feiert Denzel Washington seinen 60. Geburtstag. Die schiefe Bahn oder eine Karriere als Schauspieler. Seiner Mutter ist es zu verdanken, dass er der zweite schwarze Schauspieler nach Sidney Portier wurde, der einen Oscar® als bester Hauptdarsteller erhielt. Denn ein Schulwechsel in einen Vorort New Yorks sorgte dafür, dass sich Washington von seinen kriminellen Freunden verabschiedete, sich der Kunst und Schauspielerei zuwendete und letztlich einer der bedeutendsten Schauspieler seiner Generation wurde. AXN zeigt am 28. Dezember seine Star Night mit Denzel Washington, der sich seit frühester Jugend gegen die Diskriminierung von Schwarzen in der amerikanischen Gesellschaft eingesetzt hat. Deshalb verwundert es nicht, dass ihm sein Durchbruch als Schauspieler mit dem Apartheidsdrama Schrei nach Freiheit gelang. Seitdem ist Denzel Washington eine etablierte Größe Hollywoods, die vor allem durch die perfekte Darstellung von berühmten Persönlichkeiten wie  Malcolm X oder Frank Lucas in American Gangster begeistert. Mit dem Thriller Die Entführung der U-Bahn Pelham 123 (20:15 Uhr) und seinem Paradestück American Gangster (22:00 Uhr) zeigt AXN zwei Filme aus Washingtons Karriere, die seine Vielseitigkeit und sein ganzes Können als Schauspieler einfangen.


Sonntag, 28. Dezember um 20:15 Uhr
Die Entführung der U-Bahn Pelham 123
in HD (FSK 16)
Action, USA 2009, R: Tony Scott, D: Denzel Washington, John Travolta, John Turturro

Regisseur Tony Scott ging in seinem Remake des Klassikers Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn Pelham 123 von 1974 aufs Ganze. Nicht nur engagierte er mit Denzel Washington (Flight) und John Travolta (Pulp Fiction) zwei Superstars, die sich durch ihre persönliche Chemie hervorragend als Gegenspieler eigneten, sondern drehte einen Großteil des Films während des fahrenden Betriebs der New-Yorker U-Bahn, was extrem gefährlich für alle Beteiligten war. Das Ergebnis kann sich allerdings durch seine rasanten Kamerafahrten, seine geschliffenen Dialoge und die beklemmende U-Bahn Atmosphäre mit ihren Tunneln und Wagons mehr als sehen lassen.

Die New Yorker U-Bahn Pelham 123 wird von einer Gruppe von Gangstern, angeführt von dem mysteriösen Ryder (John Travolta), entführt. Die Passagiere werden als Geiseln genommen und sollen nur gegen ein Lösegeld von zehn Millionen Dollar wieder freikommen. Ryder gibt der Stadt New York eine Stunde Zeit, um die Summe zusammen zu bekommen. Bei jeder Verzögerung über die Stunde hinaus werden die Geiseln im Minutentakt erschossen. Der strafversetzte Fahrdienstleiter Walter Garber (Denzel Washington) soll aufgrund seiner großen Erfahrung mit dem Verbrecher verhandeln. Doch während der Verhandlungen wird Garber bewusst, dass der hochintelligente Geiselnehmer ganz andere Pläne mit der Pelham 123 verfolgt. 



Sonntag, 28. Dezember um 22:00 Uhr
American Gangster
in HD (FSK 16)
Thriller/Drama, USA 2007, R: Ridley Scott, D: Denzel Washington, Russell Crowe, Chiwetel Ejiofor

Fast hätte Antoine Fuqua (Training Day) Regie bei American Gangster geführt, doch finanzielle Schwierigkeiten legten das Projekt vorerst auf Eis. Aber Altmeister Ridley Scott (Gladiator, Blade Runner, Alien) war von der realen Geschichte über den Drogenhändler Frank Lucas, der in der Zeit des Vietnamkrieges ein Vermögen verdiente, derart begeistert, dass er das Projekt aus der Versenkung holte und selbst als Regisseur tätig wurde. Scott leistete ganze Arbeit. Das epochale Gangster-Drama, das sich mit Klassikern des Genres wie Der Pate oder Scarface vergleichen lässt, erntete einhelliges Kritikerlob, wurde mit Preisen und Nominierungen überhäuft und überzeugte an den Kinokassen. Ein Großteil des Erfolgs ist Denzel Washington als Frank Lucas zuzuschreiben, der sich tief in die Rolle einarbeitete und sich dafür regelmäßig mit dem echten Frank Lucas traf, der als Berater bei der Umsetzung des Films tätig war. Washingtons Gegenpart übernimmt mehr als furios Superstar Russell Crowe (A Beautiful Mind), der als Ermittler Richie Roberts versucht, Lucas Machenschaften aufzudecken. American Gangster ist ein Paradestück über die dunkle Seite des amerikanischen Traums, das seinesgleichen sucht.

Im Harlem der späten 60er Jahre ist Frank Lucas (Denzel Washington) die rechte Hand und Fahrer des Gangsterbosses Bumpy Johnson (Clarence Williams III). Als dieser an einem Herzinfarkt stirbt, übernimmt Lucas die Führung seiner Gang. Lukas ist ein Gangster der alten Schule und verachtet die kriminellen Gangs in Harlem, die sich dort an den Ärmsten der Armen vergreifen und beschließt, das Stadtviertel unter seine Kontrolle zu bekommen. Durch Zufall gelingt es ihm, im Vietnamkrieg eine neue Route für Heroin aufzutun. Mit Hilfe eines korrupten Offiziers wird das Heroin ohne Mittelsmänner in den Särgen von amerikanischen Soldaten in die Heimat geschmuggelt. Das Heroin „Blue Magic“ erobert aufgrund des niedrigeren Preises und der hohen Qualität den Markt und Lucas etabliert sich in Harlem als angesehener Geschäftsmann, der sich ganz im Sinne seines Mentors um das Wohl der Gemeinde und seiner Familie kümmert. Doch Detective Richie Roberts (Russell Crowe), der von seinen Kollegen aufgrund seiner Ehrlichkeit und Unbestechlichkeit verachtet wird, macht sich auf die Suche nach den Drahtziehern hinter „Blue Magic“.

 

Special: AXN Advent-Action im Doppelpack

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt… Doch nicht nur eins. Wie bereits am ersten Adventwochenende zündet AXN ein ganzes Feuerwerk und zeigt an den drei weiteren Adventsonntagen jeweils zwei fulminante Actionhighlights aus einer Filmreihe. Mit Transporter – The Mission (20:15 Uhr) und Transporter 3 (21:40 Uhr) am zweiten Advent, Terminator 3 – Rebellion der Maschinen (20:15 Uhr) und Terminator – Die Erlösung (21:40 Uhr) am dritten Advent und die AXN-Premieren Anatomie (20:15 Uhr) und Anatomie 2 (21:40 Uhr) am vierten Advent fällt die Wartezeit auf das Fest der Geburt Christi dieses Jahr deutlich kürzer aus.

 

AXN-Premiere

Am 4. Advent, 21. Dezember um 20:15 Uhr
Anatomie
in HD (FSK 16)
Thriller/Horror, Deutschland 2000, R: Stefan Ruzowitzky, D: Franka Potente, Benno Fürmann, Anna Loos

Ein deutscher Horrorthriller mit über zwei Millionen Kinobesuchern, der aufgrund seines Erfolgs auch in den USA synchronisiert in die Kinos kam? Vor Stefan Ruzowitzkys Anatomie war dies kaum vorstellbar. Doch dem Österreicher, der selbst die Geschichte über die Frage, wo die ethischen Grenzen der Medizin liegen, verfasste und die Regie übernahm, ist mit seinem Medizin-Horror das Unmögliche gelungen. 2008 setzte er seinen Erfolg in den USA fort, als er für seinen Film Die Fälscher den Oscar® für den besten ausländischen Film erhielt. Dank seiner beklemmenden Atmosphäre, der brillanten Hauptdarstellerin Franka Potente (Lola rennt) und seiner inhaltlichen Tiefe ist Anatomie ein Thriller der besonderen Art.

Als die Münchnerin Paula (Franka Potente) die Möglichkeit erhält, in Heidelberg an einem Anatomiekurs des renommierten Professors Grombek (Traugott Buhre) teilzunehmen, geht für die ehrgeizige Medizinstudentin ein Traum in Erfüllung. Als sie auf ihrer Zugfahrt nach Heidelberg einem jungen Mann, der einen Herzinfarkt erleidet, das Leben rettet, festigt sich ihr Entschluss, Ärztin zu werden. Doch in Heidelberg scheinen andere Maximen zu gelten als üblich. Denn die zu untersuchenden Leichen werden dort auf ungewöhnliche Weise präpariert, was ihre Neugierde weckt. Eine Tätowierung auf dem Fußknöchel einer der Leichen mit den Initialen AAA lässt sie stutzig werden. Ihre Kommilitonen bitten sie, nicht weiter nachzuforschen, denn das Kürzel steht für die Antihippokraten, die sich nicht durch den Eid des Hippokrates in ihrer Forschung einschränken lassen wollen und auch vor Mord nicht zurückschrecken. Doch Paula lässt sich nicht abbringen und muss feststellen, dass die Geheimloge der Antihippokraten mächtiger ist als angenommen. Plötzlich schwebt sie selbst in Lebensgefahr.


AXN-Premiere

Am 4. Advent, 21. Dezember um 21:50 Uhr
Anatomie 2
in HD (FSK 16)
Thriller/Horror, Deutschland 2003, R: Stefan Ruzowitzky, D: Barnaby Metschurat, Herbert Knaup, Heike Makatsch

Nach dem überwältigenden Erfolg von Anatomie setzte sich Regisseur und Drehbuchautor Stefan Ruzowitzky sofort an eine Fortsetzung, die noch tiefer in das dunkle Reich der Antihippokraten eindringen sollte. Franka Potente kehrt zu ihrer Rolle als Paula Henning zurück, überlässt aber die Hauptrolle dieses Mal Barnaby Metschurat (Solino), der als Medizinstudent Jo Hauser selbst Mitglied der Geheimloge wird, in der u.a. Heike Makatsch (Nackt) und Wotan Wilke Möhring (Antikörper) mit von der Partie sind. Die künstlichen Muskeln, die dieses Mal im Zentrum der Geschichte stehen, hat sich Ruzowitzky nicht ausgedacht, sondern sind Teil eines Forschungsprojekts am MIT. Anatomie 2 führt den Medizin-Horror des ersten Teils nicht nur gekonnt fort, sondern geht in seiner drastischen Darstellung und den packenden Dialogen noch einen Schritt weiter.

Der junge Neurochirurg Jo Hauser (Barnaby Metschurat) ist überglücklich, als er eine Praktikumsstelle an einer der renommiertesten Kliniken Berlins erhält. Dort arbeitet sein Vorbild, die Medizin-Koryphäe Professor Müller-LaRousse (Herbert Knaup), der ein Experte im Gebiet der Muskeldystrophie ist. Jos kleiner Bruder leidet  unheilbar an der Krankheit, was den Mediziner dazu bewegt, selbst in diesem Gebiet zu forschen. Doch der junge Duisburger findet keinen Anschluss und Müller-LaRousse scheint unerreichbar, bis er eines Nachts von einer philippinischen Krankenschwester angefleht wird, ein kleines Mädchen gegen alle Vorschriften zu operieren. Jo entscheidet sich trotz aller Riskiken für die OP und wird dabei von Müller-LaRousse ertappt. Doch statt ihn zu feuern, zeigt sich der Professor beeindruckt von Jos Willen, alle Regeln zu ignorieren. Regeln sind für Schwache und Jo soll nun Mitglied bei den Antihippokraten werden, die sich unter der Führung von Müller-LaRousse, selbst künstliche Muskeln implantieren und im Selbstversuch testen. Jo ist Anfangs begeistert, bis Sven (Frank Giering), einer der Schützlinge des Professors, ihn warnt. Es gehe dort nicht mit rechten Dingen zu, die Mediziner unter Müller-LaRousse schrecken vor nichts zurück. Jo kann nicht glauben, dass sein großes Vorbild unethisch handeln könnte und tritt dem Geheimbund bei. Am nächsten Tag ist Sven tot und Jo beginnt sich zu fragen, ob er nicht einen Pakt mit dem Teufel eingegangen ist….                                                                           

Werde jetzt Fan!